Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelles

Artikel

Aktuelles


Time for Exchange - imm Cologne 2022

Möbelmesse imm Cologne
Möbelmesse imm Cologne © Oliver Berg/dpa

Die imm Köln ist die zentrale Businessplattform für die globale Möbelwirtschaft und findet vom 17. Januar bis 23. Januar 2022 statt.

Mit speziellen Events zu den aktuellen Designtrends präsentiert diese internationale Messe jährlich 1.200 Unternehmen aus 50 Ländern und bietet ein exzellentes Programm zum Thema Zukunft des Wohnens und klassisches Design.

Hier finden Sie Wohnideen für jeden Raum, jeden Stil und jeden Anspruch - von den Basics bis zu Design und Luxus.

Zur Webseite


Internationale Grüne Woche Berlin

Internationale Grüne Woche
Internationale Grüne Woche © dpa-Zetralbild

Die Internationale Grüne Woche findet vom 21. Januar bis zum 30. Januar 2022 wieder als Live-Event auf dem Messegelände statt.

Unter dem Motto „Natural Connection“ dreht sich bei der Internationalen Grünen Woche 2022 alles um die aktuellen Themen in der Land- und Ernährungswirtschaft sowie im Gartenbau.

Hier finden Sie eine beeindruckende Vielfalt ganz nach Ihrem Geschmack. Das Beste aus aller Welt!

Zur Webseite


Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Ein Jude steht vor einem Denkmal in der Gedenkstätte Sachsenhausen in Oranienburg (Brandenburg)
Ein Jude steht vor einem Denkmal in der Gedenkstätte Sachsenhausen in Oranienburg (Brandenburg) © Patrick Pleul/dpa

77. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Jahr 1945.

Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis an den europäischen Juden.

Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und das Kainsmal der deutschen Geschichte. Am 27. Januar 2022 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 77. Mal.

Der Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wurde 1996 auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog offizieller deutscher Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Die Vereinten Nationen erklärten den 27. Januar im Jahr 2005 zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts.

Der 27. Januar ist kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist ein „DenkTag“: Gedenken und Nachdenken über die Vergangenheit schaffen Orientierung für die Zukunft.

Konzentrationslager - für die braunen Machthaber dienten sie von Anfang an einem simplen Zweck: Hier wurden seit Anfang 1933 alle Andersdenkenden und Gegner des Regimes konzentriert: Kommunisten und Sozialdemokraten, Zeugen Jehovas, oppositionelle Priester und Pastoren, politisch unliebsame Juden, Sinti, Roma und Homosexuelle. Seit 1941 dienten Konzentrationslager der unfassbaren Vernichtung von Millionen Menschen.

Die beste Versicherung gegen Völkerhass, Totalitarismus, Faschismus und Nationalsozialismus ist und bleibt die lebendige Erinnerung an und die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte.

(Quelle: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg)


Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Fragezeichen
Fragezeichen © picture alliance / Zoonar

Wissenschaft und Forschung durchdringen alle Bereiche unseres Lebens. Täglich gibt es neue Forschungsergebnisse, die unmittelbar für uns Menschen relevant sind oder es werden können. Täglich stehen wir als Gesellschaft im 21. Jahrhundert vor großen Herausforderungen.

Es ist daher entscheidend, dass wir alle uns mit den Erkenntnissen von Wissenschaft und Forschung auseinandersetzen, nachfragen und die eigene Perspektive und das eigene Wissen einbringen, um gemeinsam die Gesellschaft zu gestalten. Im diesen Sinne beschreitet das diesjährige Wissenschaftsjahr neue Wege: Erstmalig steht kein einzelnes Thema im Fokus, sondern die Fragen der Bürgerinnen und Bürger bilden den Mittelpunkt des Geschehens. Ihre Frage zählt im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Das Wissenschaftsjahr ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Zur Webseite



nach oben