Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelles

Artikel

Aktuelles


Internationaler Tag der Muttersprache

Vocabolari in ligua straniera. Wörterbücher in mehreren Sprachen.
Vocabolari in ligua straniera. Wörterbücher in mehreren Sprachen. © Colourbox

Auf Vorschlag der UNESCO haben die Vereinten Nationen den 21. Februar als Internationalen Tag der Muttersprache ausgerufen.

Von den rund 6000 Sprachen, die heute weltweit gesprochen werden, sind nach Einschätzung der UNESCO die Hälfte vom Verschwinden bedroht.

Sprachliche und kulturelle Vielfalt repräsentieren universelle Werte, die Einheit und Zusammenhalt einer Gesellschaft stärken.

Der Internationale Tag der Muttersprache soll die Sprachenvielfalt und den Gebrauch der Muttersprache fördern und das Bewusstsein für sprachliche und kulturelle Traditionen stärken.


Berlinale - Die ganze Welt des Films

Berlinale - Abschluss und Verleihung der Bären
Berlinale - Abschluss und Verleihung der Bären © dpa

Das Objekt der Begierde ist 21 Zentimeter groß, wiegt 2,5 Kilogramm und hat ein glänzend goldenes Fell: zur Verleihung des Goldenen Bären, eines der renommiertesten internationalen Filmpreise, ist die Filmwelt jedes Jahr im Februar zu Gast auf der Berlinale.

Die Berlinale ist ein großes Kulturereignis und eins der wichtigsten Events der internationalen Filmindustrie. Fast 300.000 verkaufte Eintrittskarten, mehr als 19.000 Fachbesucher aus 115 Ländern, darunter etwa 4.000 Journalisten: Kunst, Glamour, Party und Geschäft sind bei der Berlinale untrennbar miteinander verbunden.

Das öffentliche Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin zeigt jedes Jahr circa 400 Filme, überwiegend Welt- oder Europapremieren.

Seit 1982 werden mit der Hommage große Regisseure, Schauspieler und andere Filmkünstler von internationalem Rang gewürdigt.

Den Auftakt der 71. Berlinale machen vom 01.03.2021 bis 05.03.2021 die Branchenplattformen mit einem Online-Angebot. Im Juni wird es dann ein Sommer-Event mit zahlreichen Filmvorführungen für das Publikum geben – in den Kinos wie auch Open Air. Die Zweiteilung ermöglicht es, die beiden tragenden Säulen zu erhalten: Filmmarkt und Festival.

Zur Webseite


Wissenschaftsjahr 2020/2021 - Bioökonomie

Nachhaltigkeit soll auch für die deutsche EU-Rats-Präsidentschaft eine wichtige Rolle spielen.
Nachhaltigkeit soll auch für die deutsche EU-Rats-Präsidentschaft eine wichtige Rolle spielen. © Bildagentur-online

Das Wissenschaftsjahr 2020/2021 widmet sich dem Thema Bioökonomie. Knapper werdende Ressourcen und Nutzflächen bei gleichzeitig wachsender Weltbevölkerung, Klimawandel und Rückgang der Artenvielfalt – all dies sind globale Herausforderungen. Eine Umstellung ist daher notwendig: weg von einer Wirtschaftsform, die auf fossilen Ressourcen basiert, hin zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise – der Bioökonomie. Die Wissenschaft treibt diese Innovationen voran und sorgt dafür, dass Mikroorganismen, Proteine, Algen und weitere „kleine Helden“ der Bioökonomie große Wirkung entfalten. Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, diesen Wandel im Dialog mit Wissenschaft und Forschung und im Rahmen zahlreicher Diskussions- und Mitmachformate im Wissenschaftsjahr aktiv mitzugestalten.

Zur Webseite


Internationale Grüne Woche Berlin

Internationale Grüne Woche
Internationale Grüne Woche © dpa-Zetralbild

Die Internationale Grüne Woche findet vom 20. Januar bis zum 21. Januar 2021 ausschließlich digital statt.

Unter dem Motto „Rooting for Tomorrow“ dreht sich bei der Internationalen Grünen Woche 2021 alles um die aktuellen Themen in der Land- und Ernährungswirtschaft sowie im Gartenbau.

Sowohl die Eröffnungspressekonferenz als auch Vorträge und Diskussionsrunden werden im Internet live übertragen und so einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Zur Webseite


Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus
Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus © dpa-Zentralbild
76. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Jahr 1945.

Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis an den europäischen Juden.

Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und das Kainsmal der deutschen Geschichte. Am 27. Januar 2020 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 76. Mal.

Der Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wurde 1996 auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog offizieller deutscher Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Die Vereinten Nationen erklärten den 27. Januar im Jahr 2005 zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts.

Der 27. Januar ist kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist ein „DenkTag“: Gedenken und Nachdenken über die Vergangenheit schaffen Orientierung für die Zukunft.

Konzentrationslager - für die braunen Machthaber dienten sie von Anfang an einem simplen Zweck: Hier wurden seit Anfang 1933 alle Andersdenkenden und Gegner des Regimes konzentriert: Kommunisten und Sozialdemokraten, Zeugen Jehovas, oppositionelle Priester und Pastoren, politisch unliebsame Juden, Sinti, Roma und Homosexuelle. Seit 1941 dienten Konzentrationslager der unfassbaren Vernichtung von Millionen Menschen.

Die beste Versicherung gegen Völkerhass, Totalitarismus, Faschismus und Nationalsozialismus ist und bleibt die lebendige Erinnerung an und die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte.

(Quelle: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg)



nach oben